Was ist eine Erwerbsunfähigkeits­versicherung?

Den Verlust Ihrer Arbeitskraft absichern

Nicht mehr arbeiten zu können, das kann sich keiner so wirklich vorstellen. Aber durch Krankheit oder einen Unfall ist es schneller passiert als man denkt. Wenn dann das Einkommen wegfällt, ist die finanzielle Lebensgrundlage gefährdet.

Mit einer Erwerbs­unfähigkeits­versicherung können Sie sich vergleichsweise günstig gegen den Verlust Ihrer Arbeitskraft absichern. Verlieren Sie Ihre Arbeitskraft, springt die Erwerbs­unfähigkeits­versicherung mit einer monatlichen Rentenzahlung ein. Besonders interessant ist diese Versicherung, wenn für Sie beispielsweise eine Berufs­unfähigkeits­versicherung nicht möglich ist.

Warum sollte ich den Vertrag beim VOLKSWOHL BUND abschließen?

Kostengünstig und flexibel versichert

Unsere Erwerbs­unfähigkeits­versicherung bietet Ihnen einen günstigen Schutz in einem flexiblen Vertrag. Sollten Sie erwerbsunfähig werden, zahlen wir Ihnen die Rente, die wir vorher im Vertrag vereinbart haben. Jeden Monat bis zum Ende der Vertragslaufzeit. So können Sie Ihren Lebensunterhalt weiter bestreiten und sich auf Ihre Gesundheit konzentrieren.

Wo ist der Unterschied zu einer Berufsunfähigkeits­versicherung?

Die Monatsrente wird fällig, wenn Sie:

  • bei einer Erwerbsunfähigkeits­versicherung nicht mehr für mindestens drei Stunden am Tag arbeiten können – egal was.
  • bei einer Berufsunfähigkeits­versicherung zu mindestens 50 Prozent Ihren aktuellen Beruf dauerhaft nicht mehr ausüben können.

Versichert sind Sie:

  • bei einer Erwerbsunfähigkeits­versicherung für jede berufliche Tätigkeit.
  • bei einer Berufsunfähigkeits­versicherung mit Ihrem zuletzt ausgeübten Beruf.

Die Beiträge sind:

  • bei einer Erwerbsunfähigkeits­versicherung in der Regel günstiger als bei einer Berufsunfähigkeits­versicherung.
  • bei einer Berufsunfähigkeits­versicherung normalerweise etwas höher als bei einer Erwerbsunfähigkeits­versicherung.

Sie haben weitere Fragen?

Wir finden es wichtig dass Sie sich bei der finanziellen Vorsorge von einem Experten beraten lassen. Dafür arbeiten wir mit rund 14.000 Vertriebspartnern in ganz Deutschland zusammen. Gerne nennen wir Ihnen einen Experten in Ihrer Nähe.

Bin ich nicht automatisch durch den Staat versichert?

Das zahlt der Staat

Viele denken, sie seien ausreichend durch öffentliche Kassen abgesichert, wenn sie nicht mehr arbeiten können. Das ist leider nicht richtig.

Diese Lohnersatzzahlungen erhält man bei längerer Krankheit:

  • volle Lohnfortzahlung (maximal sechs Wochen)
  • Krankengeld der gesetzlichen Krankenkasse, in der Regel 70 Prozent vom Bruttoeinkommen (maximal 72 Wochen)
  • Erwerbsminderungs­rente der gesetzlichen Rentenversicherung, wenn Sie dauerhaft keine drei Stunden am Tag mehr einer beliebigen Tätigkeit nachgehen können, abhängig vom letzten Einkommen und der Zahl der Versicherungsjahre. Die aktuelle Höhe Ihrer monatlichen Erwerbs­minderung­srente steht in Ihrer Renteninformation, die Sie jedes Jahr zugeschickt bekommen.

Wie viel Einkommen Sie mit einer Erwerbs­unfähigkeits­versicherung absichern, ist Ihre Entscheidung. Ein Richtwert ist, rund 80 Prozent des heutigen Nettoeinkommens zu versichern.

Sie haben weitere Fragen?

Wir finden es wichtig dass Sie sich bei der finanziellen Vorsorge von einem Experten beraten lassen. Dafür arbeiten wir mit rund 14.000 Vertriebspartnern in ganz Deutschland zusammen. Gerne nennen wir Ihnen einen Experten in Ihrer Nähe.

Was kostet eine Erwerbsunfähigkeits­versicherung?

Preisgünstiger Schutz

Eine Erwerbs­unfähigkeits­versicherung ist sinnvoll und bezahlbar. Hier zwei Rechenbeispiele:

 

54,50 Euro pro Monat*

Ein Erzieher, der mit 20 eine VOLKSWOHL BUND-Erwerbs­unfähigkeits­versicherung über 1000 Euro Rente Monatlich abschließt, zahlt dafür netto 54,50 Euro im Monat.*

*Tarif SEU, Endalter 67, Sofortrabatt

 

66,46 Euro pro Monat*

Ein Kfz-Mechaniker, der mit 30 eine VOLKSWOHL BUND-Erwerbsunfähigkeits­versicherung über 1000 Euro Rente monatlich abschließt, zahlt dafür netto 66,46 Euro im Monat.*

*Tarif SEU, Endalter 67, Sofortrabatt

Sie haben weitere Fragen?

Wir finden es wichtig dass Sie sich bei der finanziellen Vorsorge von einem Experten beraten lassen. Dafür arbeiten wir mit rund 14.000 Vertriebspartnern in ganz Deutschland zusammen. Gerne nennen wir Ihnen einen Experten in Ihrer Nähe.

Wie viel Geld bekomme ich im Ernstfall ausgezahlt?

Wann wir zahlen

  • Wir zahlen Ihnen eine Erwerbs­unfähigkeits­rente, wenn Sie nicht mehr mindestens drei Stunden am Tag arbeiten können – in irgendeinem Beruf

Wann wir nicht zahlen

  • Sie noch drei Stunden oder länger am Tag arbeiten können
  • es keine Belege für Ihre Erwerbsunfähigkeit gibt
  • Sie aus einem Grund berufsunfähig geworden sind, den wir bei Abschluss des Vertrages schon gemeinsam ausgeschlossen hatten

Sie möchten es noch genauer wissen?

Dann werfen Sie einen Blick in unsere:

Ich möchte eine Leistung aus meiner Erwerbsunfähigkeitsversicherung beantragen.

Bitte melden Sie sich persönlich bei uns, damit wir Sie schnell und bestmöglich unterstützen können.

Zum Kontakt